vergriffen
Pfeil vorTactics in the Chess Opening 3
 
PfeilFriso Nijboer, PfeilGeert van der Stricht
 

French Defence and other half-open games

Tactics in the Chess Opening 3


Rezensionen
Inhalt
Katalog englische Flagge

Every chess player loves to win early in the game with a deadly combination or a cunning trap. On the other hand, nobody wants to be tricked by his opponent before the game has really started. The chess opening is a minefield. The popular series Tactics in the Chess Opening teaches casual players and club players how to recognize opportunities to attack early in the game. You will also learn how to avoid standard pitfalls in the opening. This book explains, in more than 230 carefully selected and annotated games, all the tactical themes and typical traps of the main lines in the French Defence, the Caro-Kann, the Pirc and the Scandinavian Defence.

After studying these brilliant surprise attacks, or just enjoying them, the adventurous chess player will win more games.

009 French Defence

009 Classical Variation 3.Nc3 Nf6

025 Advance Variation 3.e5

031 Winawer Variation 3.Nc3 Bb4

051 Tarrasch Variation 3.Nd2

071 Other Variations

077 Caro-Kann Defence

077 Open Variation 3.Nc3 dxe4 4.Nxe4

099 Advance Variation 3.e5

111 Panov Variation 3.exd5 cxd5 4.c4

118 Other Variations

127 Scandinavian Defence

127 Recapturing with the Queen 2...Qxd5

140 Marshall Variation 2...Nf6

149 Pirc Defence

149 Austrian Attack 4.f4

165 Classical Variation 4.Nf3

171 English Attack 4. Be3

175 Byrne Variation 4.Bg5

180 Other Systems

189 King's Fianchetto

189 Set-ups with c2-c4

193 Set-ups without c2-c4

201 Alekhine Defence

201 Four Pawn Attack

209 Classical Variation 4.Nf3

220 Other Systems

227 Index of Players

232 NICKEY Semi-open Games

236 NIC - an Integrated System

Während sich die bekannten Jahrbücher (Yearbooks) des renommierten holländischen Herausgebers NIC speziell an ein eher erlesenes Schachpublikum wenden, werden mit der vorliegen­den Reihe bzw. dem vorliegenden Band primär Clubspieler angespro­chen. Zweck der Aktion ist es, frühe taktische Ansatzpunkte bzw. "An­griffsmöglichkeiten in der Eröff­nungsphase der Schachpartie zu er­kennen", wie es frei übersetzt auf dem Buchrücken des Covers heißt.

Die Verfasser Friso Nijboer und Geert van der Stricht, Ersterer seines Zeichens holländischer GM, Letzte­rer belgischer IM, präsentieren eine Arbeit, die durchaus Respekt ver­dient. In Anlehnung an die NlC-Eröffnungsklassifizierung hat das flä­mische Autorenduo über 230 Partien ausgewählt und mit recht ausführli­chen Anmerkungen versehen. Nahe­liegenderweise handelt es sich dabei fast ausschließlich um Kurzpartien, nur in ganz wenigen Fällen werden 30 und mehr Züge erreicht. Das Ma­terial stammt dabei übrigens nicht ausschließlich aus Yearbook- bzw. NIC-Quellen, es wurde durchaus auch älteres Material aufgenommen. So reichen die Partien im Wesentlichen von den 50er- und 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts bis ins Jahr 2004, in einem Fall datiert eine Par­tie (Euwe - Maroczy) sogar aus 1921, was dem positiven Eindruck des Werkes aber keinen Abbruch tut. Das Ganze ist zudem übersichtlich gegliedert und nicht zuletzt dank ei­nes variablen Druckbildes als abso­lut benutzerfreundlich zu charakteri­sieren. Zusätzlich enthält die Publi­kation einen Spieler-Index sowie ei­ne Kategorisierung der halboffenen Spiele, sofern sie für den vorliegen­den Band von Relevanz sind. Die komplette Eröffnungstaktik-Rei­he ist in 6 Bände gegliedert, die z.T. allerdings noch nicht auf dem Markt sind. Im Einzelnen handelt es sich (wiederum frei übersetzt) um

Band 1: Sizilianisch

Band 2: Offene Spiele

Band 3: Französisch und andere halboffene Spiele

Band 4: Damengambit (erscheint im Frühjahr 2006)

Band 5: Indische Verteidigungen (erscheint im Frühjahr 2006)

Band 6: Gambits und Flankenspiele (erscheint im Herbst 2007)

Neben Französisch behandelt "un­ser" dritter Band im Übrigen auch Caro-Kann, Skandinavisch, Pirc, Königsfianchetto sowie die Aljechin-Verteidigung. Während Nijboer für den Part der Französischen Ver­teidigung (S. 9-75) verantwortlich zeichnet, hat sich sein Co-Autor van der Stricht dem gesamten Rest und damit dem Löwenanteil der Arbeit gewidmet: Seine Kommentare er­strecken sich von Seite 77 bis 226. Käuferschichten bis zu einer DWZ von etwa 2000 kann die Anschaf­fung des Buches aus der Sicht des Unterzeichners bedenkenlos emp­fohlen werden.

E. Carl, Rochade Europa 12/2005

___________________________ Mit einem neuen Band setzt New in Chess seine systematische Reihe über die Eröffnungstaktik fort. Nach den beiden Ausgaben über Sizilianisch und Spanisch stehen nun die halbof­fenen Verteidigungen auf dem Pro­gramm.

In zahlreichen Partien, unter denen sich neben vielen aktuellen Beispie­len auch einige Klassiker finden, zei­gen die Autoren viele wichtige takti­sche Motive und Ideen, die man beherrschen sollte.

Die Partien sind schön kommentiert und systematisch gegliedert. Die kompakte Gestaltung ermöglichte die Aufnahme von überraschend viel Par­tiematerial, was das Buch zu einer echten Fundgrube macht. Man darf sich schon auf die Fortsetzung über das Damengambit freuen, die für das kommende Frühjahr angekündigt ist.

Schach Markt 1/2006




Preis: 
 
Artikelnummer:
LONIJFD
 
Kategorie:
PfeilEröffnungen
  PfeilFranzösisch
  ECO: C00-C19
 
Sprache:
Englisch
 
Verlag:
PfeilNew in Chess
 
ISBN-10:
9056911627
 
ISBN-13:
9789056911621
 
Breite: 
14,8 cm
 
Höhe: 
21,0 cm
 
Gewicht: 
0,350 kg
 
Dieses Bild zeigt French Defence and other half-open games: vergriffen, Hersteller: New in Chess, Preis: 19.95 €
234 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2005.
nach oben - to the top  Top