vergriffen
Pfeil vorKuhn/Murkisch Serie 39
 
PfeilGodehard Murkisch
 

Rösselsprünge - Schachkompositionen u. -aufsätze v



Inhalt

009 Einleitung

0131. Theodor Siers - ein wenig (Schach-)Biographie

0192. Zwei Erstlinge

0213. Aufgaben

023 3.1 Im Indischen Ozean

023 3.1.1 Absolut zweckreine Inder

025 3.1.2 Batterie-Inder

027 3.1.3 Inder mit Schach-Kritikus

029 3.1.4 Inder in Verbindung mit anderen Themen (Motiven)

030 3.1.5 Doppel-Inder

031 3.1.6 Cheney-Loyd

033 3.1.7 Weiß-schwarzer Inder

034 3.2 Das Kraftopfer

047 3.3 Sperrmeidung

049 3.4 Parakritikus

051 3.5 Plachutta und Holzhausen

057 3.6 Mausefalle

060 3.7 Blockpunkt

061 3.8 Treffpunkt, Richtpunkt

063 3.9 Weglenkung

065Niedersächsische Problemschach-Schnurren I

Wie man nicht Problemschach-Großmeister wird

067 3.10 Römer

071 3.11 Hamburger und Dresdner

073 3.12 Zepler-Thema

075 3.13 Drohzuwachs

079 3.14 Münchner

080 3.15 Beschäftigungslenkung

081 3.16 Siegfried-Strategie

090 3.17 Peri

091 3.18 Stein des Anstoßes

094 3.19 Tempoduell

095 3.20 Opposition

097 3.21 Verschiedenes

104 3.22 Turton

106Niedersächsische Problemschach-Schnurren II

Totgesagte leben länger

109 3.23 Bahnung und Räumung

113 3.24 Wechselseitige Verbahnung

115 3.25 Doppelschritt in Verbindung mit Bahnung, Räumung und deren Antiformen

119 3.26 Zweizüger-Thema: Doppelschritt des weißen Bauern mit verbahnenden und bahnenden Wirkungen

123 3.27 Schwarzspringer-Kritikus

125 3.28 Schwarzer König als Sperrstein

131 3.29 Spiel um den schwarzen König

133 3.30 Gefesselte schwarze Dame im Zweizüger

138Niedersächsische Problemschach-Schnurren III

Heideblüten

141 3.31 Die gefesselte Dame im Schnittpunktproblem

147 3.32 Bauern-Grimshaw

153 3.33 Zyklische Verstellungen und Grenzfall weißschwarzer -» schwarzer Schnittpunkt

156 3.34 Zwillinge

157 3.35 Schachgefahr durch schwarz-weiße Verstellung

161 3.36 Fesselung - Entfesselung (87. Thema-Turnier der Schwalbe)

163 3.37 Hinterstellung

165 3.38 Weißer Bauer - schwarzer Bauer

167 3.39 Weißer König - Häufungen

171 3.40 Weißer König gegen schwarzen Springer

175 3.41 Fangthema

176 3.41.1 Springer- und Läuferfang

197 3.42 Zweizüger

198 3.43 Umwandlungen

198 3.43.1 Wartezug-Umwandlung

199 3.43.2 Entfernte Springer-Umwandlung

215 3.43.3 Schwarze und weiße Umwandlung

218 3.43.4 Gleichfeldrige Läufer im Problem

225 3.43.5 Schwarze Umwandlung

227 3.43.6 Schwarze Umwandlung in der Miniatur

229 3.43.7 Häufungen schwarzer Umwandlungen auf benachbarten Feldern

230 3.43.8 Holstumwandlung

246 3.43.8.1 55. Thematumier der "Schwalbe" (Holstumwandlung)

249 3.43.8.2 Weitere Holst-Umwandlungen

255 3.43.9 Rückkehr nach schwarzer Umwandlung

259 3.44 Rösselsprünge im Schachproblem

339 3.44.1 Weitere Rösselsprünge

346 3.44.2 Das Rössel als Vorbild - 119. Thematurnier der "Schwalbe"

3574. Theodor "in Wonderland"

358 4.1 Rösselsprungproblem und Schachproblem

363 4.2 Zwei Bemerkungen zum Achtdamenproblem (Entwurf)

367 4.3 Am Rande des Schachbretts

371Niedersächsische Problemschach-Schnurren IV

Vom Schluchtfutz zum Kinkerlitz

3745. Würdigungen

374 5.1 Über Theodor Siers

377 5.2 Gedenkturniere

377 5.2.1 Theodor-Siers-(Gedenk-)Turnier der Schwalbe

388 5.2.2 Theodor-Siers-Gedenktumier des Niedersächsischen Schachverbandes 1993/96

4016. Werkverzeichnis Siers

401 6.1 Kompositionen

424 6.2 Schachliterarische Arbeiten

4257. Namen-Register

4328. Literatur

4359. Anhang : Originalgliederung und Beispiele aus dem Ordner und dem Themenbuch (s. Einleitung)




Preis: 
 
Artikelnummer:
LXMURROEG
 
Kategorie:
PfeilProblemschach
 
Sprache:
Deutsch
 
Verlag:
PfeilNightrider
 
ISBN-10:
3980690660
 
ISBN-13:
 
Breite: 
15,5 cm
 
Höhe: 
21,2 cm
 
Gewicht: 
0,700 kg
 
Dieses Bild zeigt Rösselsprünge - Schachkompositionen u. -aufsätze v: vergriffen, Hersteller: Nightrider, Preis: 34.50 €
448 Seiten, gebunden, 1. Auflage 2002, Erstauflage 2002.
nach oben - to the top  Top