vergriffen
Pfeil vorPraxisSchach 47
 
PfeilViktor Kortschnoi
 

Meine besten Kämpfe 1952 - 2000

Band 2: Partien mit Schwarz


Katalog
Rezensionen
Inhalt

Seit fast einem halben Jahrhundert zählt Großmeister Viktor Kortschnoi zu den führenden Schachspielern der Welt. Sein Kampfgeist ist selbst als über 70-jähriger ungebrochen, und für viele Schachfreunde ist Viktor Kortschnoi ein Vorbild. Dieser zweite Band präsentiert seine besten 50 Partien mit Schwarz quer durch seine beeindruckende Karriere als einer der erfolgreichsten Turnierspieler aller Zeiten.

Mit den schwarzen Steinen ist Kortschnoi als entschlossen handelnder Verteidiger unübertroffen - jederzeit bereit, zum Gegenangriff überzugehen, wenn es die Stellung erlaubt. In seinen Anmerkungen konzentriert sich Kortschnoi speziell auf die Rolle der Psychologie in der Verteidigung. Die ausführlichen Kommentare erhellen, warum er mit Schwarz so oft siegte wie mit Weiß. Kortschnois beste Partien mit Weiß sind bereits als Band 1 erschienen. Seine Biografie "Mein Leben für das Schach" ist als Band 3 in Vorbereitung.

BRITISH CHESS MAGAZINE im November 2001:

"Natürlich ist das ein überragendes Buch. Es ist nicht nötig, diese Lobpreisungen zu wiederholen; machen Sie es sich bequem und geniessen Sie Kortschnois Kommentare..."

Inhalt

007 Vorwort des Autors

009 1 Smyslow, 20. UdSSR-Meisterschaft Moskau 1952

012 2 Filip, Bukarest 1954

016 3 Krogius, 25. UdSSR-Meisterschaft Riga 1958

019 4 Polugajewski, 27. UdSSR-Meisterschaft Leningrad 1960

023 5 Geller, 27. UdSSR-Meisterschaft Leningrad 1960

027 6 Simagin, Moskau 1960

029 7 Fischer, Kandidatenturnier Curacao 1962

033 8 Trifunovic, Havanna 1963

036 9 Lein, 32. UdSSR-Meisterschaft Kiew 1964/65

040 10 Matanovic, Hamburg 1965

046 11 Awerbach, Jerewan 1965

049 12 Bronstein, Moskau 1971

055 13 Taimanow, Leningrader Meisterschaft 1973

059 14 Larsen, Interzonenturnier Leningrad 1973

015 15 Sawon, 41. UdSSR-Meisterschaft Moskau 1973

066 16 Planinc, Moskau 1975

069 17 Hug, Zürich 1978

071 18 Andersson, Sao Paulo 1979

076 19 Bischoff, Lugano Open 1982

080 20 Torre, Schacholympiade Luzern 1982

084 21 Van der Sterren, Wijk aan Zee 1984

087 22 P. Nikolic, Wijk aan Zee 1984

091 23 Timman, Tilburg 1985

097 24 Nunn, Mannschaftsweltmeisterschaft Luzern 1985

100 25 Grünfeld, Brüssel 1985

103 26 Van der Wiel, Brüssel 1986

106 27 H. Olafsson, Reykjavik 1987

109 28 Larsen, Brüssel 1987

111 29 A. Sokolow, Tilburg 1987

115 30 Miles, Lugano Open 1989

119 31 De Firmian, Lugano Open 1989

123 32 Iwantschuk, Tilburg 1989

126 33 Ribli, Barcelona 1989

130 34 l. Sokolov, Barcelona 1992

135 35 Xu Jun, Interzonenturnier Biel 1993

140 36 Serper, PCA-WM-Qualifikation Groningen 1993

144 37 Lautier, Schweizer Nationalliga 1994

148 38 Karpow, Dortmund 1994

152 39 Gelfand, Morgen 1994

155 40 San Segundo, Madrid 1995

159 41 Curt Hansen, Malmö 1996

163 42 Kupreitschik, Münster Open 1996

167 43 Golubew, Münster Open 1996

171 44 Beljawski, Mannschafts-EM Pula 1997

175 45 Jepischin, Hamburg 1997

179 46 Kurajica, Sarajevo 1998

184 47 Lobron, Bad Homburg 1998

187 48 Gabriel, Zürich 1999

193 49 Lalic, Kalkutta 2000

197 50 Christiansen, Reykjavik2000

202 Verzeichnis der Eröffnungen

203 Verzeichnis der Spieler

204 Namen- und Sachverzeichnis

Rund ein halbes Jahr nach Erscheinen des ersten Bandes, in dem Kortschnoi 50 mit Weiß gewonnene Partien aus seiner viele Jahrzehnte währenden Karriere analysierte, liegt nun seine Auswahl von Schwarz-Siegen vor.

Die Idee zu einem derartigen Buch klingt etwas verwunderlich, gilt der Anzugsvorteil im Schach doch als sehr wichtiger Faktor. Dennoch sagt Kortschnoi "Ich habe im Laufe meiner Karriere mit Schwarz nicht weniger oft gewonnen als mit Weiß", was wohl auch der Grund für diese originelle Aufteilung des umfangreichen Materials war.

Wie bereits beim ersten Band hat Kortschnoi auch für die Fortsetzung wieder 50 sehr spannende und kämpferische Partien ausgewählt, die von ihm ausführlich kommentiert wurden. Beim Blick auf den Inhalt fällt auf, dass viele der Partien recht jungen Datums sind, genauer gesagt wurde die Hälfte der 50 Siege nach 1985 errungen.

Wenn man bedenkt, wie lange Kortschnoi schon zur absoluten Weltspitze zählte ist diese Verteilung sicher etwas überraschend, aber sie belegt seinen nach wie vor ungebremsten Eifer und auch sein außergewöhnliches Können am Schachbrett.

Seine Kommentare sind klar und unterhaltsam, und gerade bei den hier vorliegenden Schwarz-Partien schillert stets seine kämpferische Einstellung zum Schachspiel durch, die ihn auch mit Schwarz nach Siegchancen streben lässt, auch wenn dies mit gewissen Risiken verbunden ist.

Mit diesem zweiten Band der Reihe erhalten Sie also eine ebenso lehrreiche wie interessante Partiensammlung eines großen Spielers, die zugleich auch aufzeigt, wie man selbst den schwarzen Steinen noch viel Gutes abgewinnen kann.

Man darf übrigens auch schon auf den dritten Teil der Reihe gespannt sein, der bereits in Vorbereitung ist und eine Autobiographie Kortschnois mit dem Namen "Schach ist mein Leben" werden soll.

Schachmarkt 02/2002




Preis: 
 
Artikelnummer:
LXKORMBK5220002
 
Kategorie:
PfeilPartiensammlungen
  PfeilBiographien
 
Sprache:
Deutsch
 
Verlag:
PfeilOlms
 
ISBN-10:
3283004080
 
ISBN-13:
 
Breite: 
12,9 cm
 
Höhe: 
18,1 cm
 
Gewicht: 
0,700 kg
 
Dieses Bild zeigt Meine besten Kämpfe 1952 - 2000: vergriffen, Hersteller: Olms, Preis: 25.00 €
207 Seiten, gebunden, 2001, Erstauflage 2001.
nach oben - to the top  Top